Archiv der Kategorie: 1800 – 1880 – Romantik

Zeit: 1800 – 1880

Sechs lustige Reisegedichte

Weil gestern der Welttag der Poesie war und ich ihn glatt verpasst habe, schiebe ich heute fünf kleine Reisegedichte zum Thema Reise nach, die hoffentlich die Zeit bis zum nächsten Artikel etwas verkürzen. Sie stammen natürlich von den besten Poeten, die das Volk der Dichter und Denker hervorgebracht hat! Heinz Erhardt, Wilhelm Busch und Eugen … Sechs lustige Reisegedichte weiterlesen

Reise nach Südamerika – Alexander von Humboldt

Die Reise nach Südamerika ist der bedeutendste Abschnitt der Reise Alexander von Humboldts.
Der bekannteste deutsche Forschungsreisende bereiste den südamerikanischen Kontinent zwischen 1799 und 1804. Bei diesem Buch handelt es sich um eine gekürzte Fassung des ursprünglich 38-bändigen Werks.

Abenteuer reisender Frauen – Armin Strohmeyr

Das Buch „Abenteuer reisender Frauen“ zieht einen großen Bogen durch die Jahrhunderte und beginnt mit der schon fast skurril anmutenden Geschichte der Catalina de Erauso, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts als fünfzehnjähriges Mädchen aus einem spanischen Kloster flieht, schließlich im Peru der Konquistadoren landet, sich als Mann verkleidet den spanischen Truppen anschließt, so quasi ihr ganzes Leben verbringt und lange verborgen bleibt. Weiterlesen…

Es begann in Babel – Geschichte der Ethnologie von Babel bis heute – Herbert Wendt – 1961

Der Turmbau zu Babel „Wohlauf, lasst uns herniederfahren und dort ihre Sprache verwirren, dass keiner des andern Sprache verstehe! So zerstreute sie der Herr von dort in alle Länder, dass sie aufhören mussten, die Stadt zu bauen. Daher heißt ihr Name Babel, weil der Herr daselbst verwirrt hat aller Länder Sprache und sie von dort … Es begann in Babel – Geschichte der Ethnologie von Babel bis heute – Herbert Wendt – 1961 weiterlesen

Reisen in Zentralamerika und Yucatan – John L. Stephens – 1841

„Während des ganzen Wortwechsels hatte die Bande feiger Straßenräuber dabeigestanden. Schwerter und Buschmesser griffbereit, und zwei verbrecherisch aussehende Kerle saßen auf einer der Bänke, die Musketen gegen die Schulter und die Mündung in einem Meter Entfernung auf meine Brust gerichtet…“ John L. Stephens, ein 1805 in der Nähe von New York geborener US-Amerikaner, von Beruf Anwalt,  hatte … Reisen in Zentralamerika und Yucatan – John L. Stephens – 1841 weiterlesen