Archiv der Kategorie: Forschungsreise

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nicht angeschaut haben.
Alexander von Humboldt (1769-1859)

 Forschungsreisen haben normalerweise einen wissenschaftlichen Hintergrund.

Der berühmteste deutsche Forschungsreisende war ohne Zweifel Alexander von Humboldt. Seiner Reise stattfindende ab 1799 Amerikareise führte ihn unter anderem nach Südamerika. Bei Forschungsreisen werden normalerweise naturwissenschaftliche Phänomene der Biologie, Geologie oder Meteorologie untersucht. Ein weiteres Beispiel für einen Forschungsreisenden wäre Charles Darwin.

Verschollene Städte – Archäologische Abenteuer im Land der Maya – Ivan Sprajc

  Angeblich haben die meisten Archäologen ihre Berufswahl nach einem Kinobesuch getroffen. Und alle, die von Indiana Jones noch nicht außreichend motiviert waren, denen gab dann Lara Croft den letzten Anstoß, um in die Fußstapfen dieser berühmtesteten, wenn auch fiktiven  Altertumsforscher der Welt zu treten. Soviel zur Therorie. In der Praxis dürfte es den meisten Archäologen allerdings … Verschollene Städte – Archäologische Abenteuer im Land der Maya – Ivan Sprajc weiterlesen

Das Alte Mexiko und seine Hochkulturen – Ulrike Peters

So werde ich also gehen müssen, wie die Blumen verwelken? Nichts wird übrig bleiben von meinem Namen? Bleibt keine Erinnerung an mich auf dieser Erde? Wenigstens Blumen, wenigstens Gesang! Cantares Mexicanos  (ca. 1430 -1519) Mit diesem Zitat aus den „Mexikanischen Gesängen“ beginnt Ulrike Peters das Kapitel „Blume und Gesang“ über die Dichtkunst der Azteken. Dies … Das Alte Mexiko und seine Hochkulturen – Ulrike Peters weiterlesen

Die Ruinenstädte der Maya (2016) – eBook und Print

Na also! Da ist es ja endlich. Das neue Kultbuch! Das beste Buch der Welt! Die Ruinenstädte der Maya Die Ruinenstädte der Maya ist ein Reiseführer der ganz besonderen Art.  Getting Around – Short Guide ist denn auch der Untertitel des Buches. Nichts weniger als die optimale Route durch das Land der Maya verspricht der … Die Ruinenstädte der Maya (2016) – eBook und Print weiterlesen

Maya: Gottkönige im Regenwald – Nikolai Grube

Hola! Nicht nur mit seinem Gewicht, das mehr als 3 kg beträgt, ist dieses Buch ein Schwergewicht unter den populärwissenschaftlichen Werken über die frühgeschichtliche Kultur der Maya. Auch inhaltlich setzen Nikolai Grube und seine Co-Autoren auf mehr als 480 großformatigen Seiten Maßstäbe dieses Thema betreffend. Maya: Gottkönige im Regenwald – Nikolai Grube Die Hochkultur der … Maya: Gottkönige im Regenwald – Nikolai Grube weiterlesen

Reise nach Südamerika – Alexander von Humboldt

Die Reise nach Südamerika ist der bedeutendste Abschnitt der Reise Alexander von Humboldts.
Der bekannteste deutsche Forschungsreisende bereiste den südamerikanischen Kontinent zwischen 1799 und 1804. Bei diesem Buch handelt es sich um eine gekürzte Fassung des ursprünglich 38-bändigen Werks.

Abenteuer reisender Frauen – Armin Strohmeyr

Das Buch „Abenteuer reisender Frauen“ zieht einen großen Bogen durch die Jahrhunderte und beginnt mit der schon fast skurril anmutenden Geschichte der Catalina de Erauso, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts als fünfzehnjähriges Mädchen aus einem spanischen Kloster flieht, schließlich im Peru der Konquistadoren landet, sich als Mann verkleidet den spanischen Truppen anschließt, so quasi ihr ganzes Leben verbringt und lange verborgen bleibt. Weiterlesen…

Jenseits von Natur und Kultur – Philippe Descola

Jenseits von Natur und Kultur – Philippe Descola Mit Jenseits von Natur und Kultur  von Philippe Descola habe ich mir das vermutlich anspruchsvollste Werk, das bisher in diesem Blog besprochen wurde, herausgesucht. Aber was passt besser zu einem Blog der den Titel „Das beste Buch der Welt“ trägt, als über ein Buch zu schreiben, welches … Jenseits von Natur und Kultur – Philippe Descola weiterlesen

Land ohne Schatten – Die letzten Wunder der Wüste – Hans Helfritz – Jemen – 1934

Hans Helfritz im Jemen Auch heute noch ist der Jemen ein nur selten bereistes Gebiet und dann auch nur unter Gefahr für Leib und Leben. Das auswärtige Amt rät seit Jahren dringend von Reisen in dieses Land ab.  Zu zahlreich sind die Übergriffe, Anschläge und Entführungen, die der Reisende dort zu erwarten hat. Man ist … Land ohne Schatten – Die letzten Wunder der Wüste – Hans Helfritz – Jemen – 1934 weiterlesen

Engelbert Kaempfer – Der erste deutsche Forschungsreisende – Karl Meier-Lemgo – 1937

Engelbert Kaempfer’s Kindheit und Jugend war geprägt von den brennenden Scheiterhaufen der Hexenverfolgungen in seiner Heimatstadt Lemgo in Nord-Rhein-Westfalen. 1651 als Sohn des Pfarrers von Lemgo auf die Welt gekommen, musste er vermutlich häufiger mit ansehen, wie sein Vater, die der Hexerei überführten Delinquenten zur Hinrichtungsstätte führte. Auch sein dämonengläubiger Vater erkannte schließlich, wenn auch … Engelbert Kaempfer – Der erste deutsche Forschungsreisende – Karl Meier-Lemgo – 1937 weiterlesen

Es begann in Babel – Geschichte der Ethnologie von Babel bis heute – Herbert Wendt – 1961

Der Turmbau zu Babel „Wohlauf, lasst uns herniederfahren und dort ihre Sprache verwirren, dass keiner des andern Sprache verstehe! So zerstreute sie der Herr von dort in alle Länder, dass sie aufhören mussten, die Stadt zu bauen. Daher heißt ihr Name Babel, weil der Herr daselbst verwirrt hat aller Länder Sprache und sie von dort … Es begann in Babel – Geschichte der Ethnologie von Babel bis heute – Herbert Wendt – 1961 weiterlesen