Yaxha - Tillandsie

Yaxha in Guatemala – Diashow/Video

 

Yaxha – die drittgrößte Ruinenstadt der Mayas in Guatemala

Das zweite Video, das ich hier noch vorstellen will, ist wieder eine Diashow mit Fotografien, die ich 2012, bei einer Reise durch Mexiko und Guatemala aufgenommen habe. Sie stammen alle aus der ehemaligen Mayametropole und jetzigen Ruinenstadt Yaxha.

Yaxha ist Mayasprache und wird wie „Jasch-ha“ ausgesprochen. Das Wort bedeutet „blau-grünes Wasser“. Die Ausgrabunsgsstätte befindet sich im nord-östlichen Teil des Tieflandes von Guatemala, in der Provinz Petén. Sie ist nur wenige Kilometer  von der Grenze nach Belize entfernt. Die Stadt liegt malerisch an einem See namens Lago Yaxha inmitten subtropischen Regenwaldes umgeben.  Nach Tikal und El Mirador ist sie die drittgrößte Ruinenstadt der Mayas in Guatemala.

Yaxha - Tillandsie
Yaxha – Tillandsie

 

   

1600 Jahre lang besiedelt

Über einen Zeitraum von 1600 Jahren, von 600 v. Chr. bis 900 n. Chr. war die Mayastadt besiedelt. Bei 9 der über 500 identifierten Strukturen handelt es sich  um Tempelpyramiden. Mehr als 40 Steinstelen wurden entdeckt.

Ausgedehntes Naturschutzgebiet

Beeindruckend fand ich neben der Stadt, der Lagune und den Bauwerken, die Reichhaltigkeit und Ursprünglichkeit der Natur, die man dort vorfindet. Dies ist der Lage in einem 1300 qkm großen Naturschutzgebiet geschuldet. Neben Pflanzen, wie Orchideen und Tillandsien, finden sich dort auch zahlreiche Vogel-, Reptilien- und Insektenarten ein, die man beobachten kann.

Yax-Ha - Blick auf den See Lago Yaxha
Yax-Ha – Blick auf den See Lago Yaxha

Wer einen Ausflug nach Yaxha plant, dem empfehle ich zuvor einen Besuch im gleichnamigen Café und Hotel Yax-Ha in Flores am Lago Peten. Dort werden Touren unter der fachkundigen Leitung  von Dieter Richter, einem deutschen Architekten angeboten. Dieter war an den Ausgrabungen, Restaurierungsmaßnahmen und Vermessungsarbeiten in  Yaxha und Tikal beteiligt. Hier der Link zu einem kleinen Video http://www.the-mayan-adventure.com/about.html und zu Dieter Richter’s Café http://www.cafeyaxha.com.

Yaxha - Pyramiden
Yaxha – Pyramiden

Interessant mag an dieser Stelle noch sein, dass die in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts begonnenen Restaurierungs-und Erhaltungsarbeiten von der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziert wurden.

Über Yaxha gibt es einen sehr ausführlichen englischsprachigen Artikel in Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/Yaxha

Und natürlich der Link zu meiner anderen Webseite >>> Amazing Temples and Pyramids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.