Der Eine-Frau-eine-Gitarre-Klang-Kosmos – Nada’s World

Bild von Nadine Stanilewicz mit zwei Hang-Hang, ein Instrument der Firma PanART - Nada's World

Nada’s World

Es geht um den eine-Frau-eine-Gitarre-Klang-Kosmos heute. Ein bisschen Kultur schadet nichts, ab und zu. Tatsächlich lese ich gerade etwas mehr, höre mehr  Musik und schreibe dafür weniger. Ja, noch weniger! Gemessen an dem, was andere so täglich an Text raushauen, darf man mich gerne als schreibfaul bezeichnen. Oder sogar als extrem schreibfaul.

Außerdem warte ich, wie ja ihr alle, auf das Ende von der „Blogger schenken Lesefreude“ – Verlosung.
Und während wir also so warten – und es dauert schon noch ein bisschen bis zum 30.4. – da könnten wir uns doch einfach mal entspannt zurück lehnen und in den Klangkosmos von Nada’s World eintauchen.

Musik zur Entspannung, würde ich das nennen, was Nada’s World da mit nur einer einzigen Gitarre und ein klein wenig Elektrik-Trick auf die Beine stellt.

Eben ein „Eine-Frau-eine-Gitarre-Klang-Kosmos“

 

Wem das noch nicht reicht, der sollte sich danach noch die Hang-Trance-Performance anhören/schauen. Hier entlockt die Musikerin zwei aus Blech geschmiedeten Schüsseln in UFO-Form ein wahrhaft meisterliches Feuerwerk exotischer Klänge.

Und schon bald gibts wieder was über ein Buch zu lesen – aus Zeiten an die sich keiner erinnert, von Menschen die keiner kennt, über Länder wo keiner je hinfährt!

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.