SMS Seeadler - v. Luckner

Seeteufels Weltfahrt – Felix Graf v. Luckner

„Aha, es soll also wieder regnen“, denke ich, „und mein Horoskop sagt auch nix Gutes für heute…“ Ich lege die Bildzeitung weg und schlürfe an meinem Kaffee.

Wie immer, wenn ich mal ein wenig frei habe, was in letzter Zeit immer seltener vorkommt, habe ich  mein sonniges Lieblingscafé in der Karlsuher Südstadt aufgesucht und mich über die wichtigsten Ereignisse des Vortages unterrichtet.

SMSSeeadlerFront
Die SMS Seeadler -Quelle Wikipedia




Es ist Feiertag und so früh ist kaum jemand unterwegs. Nur am offenen Bücherschrank drüben steht ein Mann, der mir von weitem bekannt vorkommt. Ich beachte ihn nicht weiter sondern schau mir noch die Bundesligatabelle an. „Super, der SC Freiburg auf dem 6. Platz, vom Karlsruher SC steht nix drin, aber wen interessiert schon der KSC.“

Auf einmal steht der Typ vom Bücherschrank vor mir und hält mir ein Buch vors Gesicht. „Das solltest Du mal besprechen, das ist bestimmt ein ‚bestes Buch der Welt‘,“sagt er, und ich schau ihn mir genauer an.

Klar, das ist doch McGuyver. Ja, genau DER McGuyver, der von der Anna Nuehm, der kürzlich erst in flagranti mit so ’ner Juanita erwischt worden ist. Hätte ihn fast nicht erkannt. Fettige, ungekämmte Haare, das Hemd hängt teilweise aus der Hose heraus und rasiert hat er sich seit ein paar Tagen auch nicht mehr.

Das letzte mal, als wir uns trafen, hatte er versucht mich davon zu überzeugen, dass man aus einem Kugelschreiber und einem Tempotaschentuch einen Fallschirm bauen kann – selbst wenn man sich schon im freien Fall befindet.

Ich hab’s natürlich nicht ausprobiert! Ok, was für Buch ist denn das ?

Aha! Seeteufels Weltfahrt ! Graf Luckner ! Klar, da gab es in den 70ern doch mal eine Fernsehserie, wenn ich mich recht entsinne.  Einen Tausendsassa hätte man ihn früher genannt, oder Haudegen.

Seeteufels Weltfahrt - Felix Graf v. Luckner
Seeteufels Weltfahrt – Felix Graf v. Luckner

„Der Luckner ist mein heimliches Vorbild“, gibt McGuyver kleinlaut zu, „und vom Chuck Norris übrigens auch…“  Klar, ich erinnere mich, Luckner konnte mit den bloßen Händen Telefonbücher zerreißen und hat mit den Fingern Münzen zusammengefaltet und zwar nicht nur im Film, sondern im echten Leben. Nein, nicht der Seewolf! Der konnte nur gekochte Kartoffeln zerquetschen. Vom Seeteufel ist hier die Rede. Also, das kann man tatsächlich mal besprechen. Ich nehme das Buch und lege es auf den Tisch.

„Danke für das Buch McGuyver, wie geht’s Deiner Juanita ?“, frage ich. McGuyver verzieht das Gesicht. „Juanita will den Loddar M. heiraten und hat mich raus geworfen – und Anna Nuehm hat die Schlösser ausgetauscht und macht mir nicht mehr auf.“

„Na ja, das wird schon wieder“, versuche ich den armen Kerl aufzuheitern.  Ich leg zwei Euro für den Kaffee auf den Tisch. Und stehe auf. „Also bis bald – und sag dem Chuck ’nen schönen Gruß, wenn Du ihn triffst“, sag ich noch und schon sitze ich wieder daheim und schreibe etwas über:

Seeteufels Weltfahrt – Felix Graf v. Luckner

Felix Graf v. Luckner
Felix Graf v. Luckner

Der Seeteufel auf dem Weg zu Buffalo Bill

Das Buch ist eine Autobiographie Luckners, der in amüsantem Stil und gespickt mit viel Seemannsgarn sein abenteuerliches Leben erzählt. Geboren wurde Felix Graf v. Luckner 1881 in Dresden. Die mit seinem schulischen Versagen verbundenen Züchtigungen verabscheute er so sehr, dass er  es vorzog mit knapp 13 Jahren (andere Quellen sagen mit 16) von Zu Hause auszureißen und in Hamburg als Schiffsjunge auf einem russischen  Segelschiff mit Kurs Australien anzuheuern. Es folgten mehrere turbulente Jahre mit zahlreichen fast unglaublich, manchmal  auch skurril erscheinenden Tätigkeiten – ob als Tellerwäscher, Klinkenputzer, Bahnarbeiter, Kängurujäger, Heilsarmee, Matrose, Preisboxer oder Lehrling bei einem Zirkusfakir, ob in Australien, Amerika, Mexiko oder Südamerika. Von Luckner hat keine sich bietende Gelegenheit ausgelassen, um sich zu ernähren und gleichzeitig sein abenteuerliches Leben fortzusetzen, was ihn aber hin und wieder auch in Konflikt mit den Gesetzeshütern brachte. Was hat das mit Buffalo Bill zu tun ? Steht im Buch ! –> Buch –  Luckner – Seeteufels Weltfahrt

Fahrt auf der Seeadler

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland um die Jahrhundertwende bekam er 1916 im Verlaufe des ersten Weltkriegs das Kommando über das Segelschiff „Seeadler“.  Mit diesem gelang es ihm die damals bestehende britische Seeblockade zu durchbrechen, indem er sich einem kontrollierenden britischen Schiff gegenüber als Norweger zu erkennen gab. Auf seiner Kaperfahrt in den Pazifik gelang es dem deutschen Kriegschiff mehr als 14 feindliche Schiffe aufzubringen und zu versenken, wobei die Zahlen hier zwischen 13 und 24 schwanken. Bemerkenswert ist, dass diese Aktionen jeweils ohne Blutvergiessen verliefen. Lediglich ein britischer Matrose starb durch einen Unglücksfall.

SMS Seeadler - v. Luckner
SMS Seeadler – v. Luckner

1917 lief die Seeadler, nachdem sie vor der zu den Gesellschaftsinseln gehörenden Südseeinsel Mopelia vor Anker gegangen war, auf Grund und zerschellte. Der Grund war wohl die Unachtsamkeit des Wachoffizieres. Die Mannschaft und die Gefangenen konnten sich auf die Insel retten und bauten auf dem kleinen Atoll eine Siedlung. Luckner beschloss mit dem Beiboot eine Hilfsaktion zu starten. Mit drei anderen Besatzungsmitgliedern stach er in dem offenen Boot in  See und legte dabei 2300 Seemeilen zurück, wurde allerdings von britischen Truppen aufgegriffen und in Neuseeland interniert. Aber schon kurze Zeit später gelang v. Luckner die Flucht, indem er mit anderen Gefangenen einen Schoner kaperte. Noch einmal 900 Seemeilen konnte er zurücklegen, bis er erneut gefangen genommen wurde. Bis 1918 blieb er dann in Neuseeland interniert.

Nach dem 1. Weltkrieg war v. Luckner mit dem Segelschiff Vaterland unterwegs, um aus eigenem Antrieb heraus einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Finanziert wurde diese Reise durch Vorträge, die er zuerst in Deutschland und dann in den USA hielt. Dem nationalsozialistischen Regime schienen Luckners Aktivitäten unangenehm gewesen zu sein. Auf Grund seines hohen Bekanntheitsgrades aber, war es kaum möglich gegen ihn vorzugehen. Von Luckner starb 1966 in Malmö in Schweden, wohin er nach dem zweiten Weltkrieg umsiedelte.

Eine Seite die sich eingehend mit der Fahrt der Seeteufel beschäftigt:

http://www.365sterne.de/GrosseLogb/luckner/weltreise/index.html

und das Buch gibt’s da –> bei Amazon

 

Ein Gedanke zu „Seeteufels Weltfahrt – Felix Graf v. Luckner“

  1. Ha, wusste ich es doch! MacGyver ist unter die Räder gekommen…
    Wenn auch nur kurz: Da ich ein mitfühlendes Herz habe, ist er natürlich wieder bei mir eingezogen. Aber die Juanita-Sache hat ein Nachspiel! Das dicke Ende kommt noch, MacGyver habe ich ihm gesagt. Und als Erstes lieferst du die zwei Euro bei mir ab!
    Ich warte ja immer noch darauf, dass dieser Raketenantrieb zum Mond funktioniert, den er gebaut hat. Dann steig ich sofort ein und verschwinde im Orbit!
    … Have a nice day!…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.