1Q84 - Haruki Murakami

1Q84 – Haruki Murakami

Ha! Kein Reisebuch heute, sondern ein Roman: 1Q84!
Seit ein paar Tagen ist jetzt das 3. Buch der 1Q84 Trilogie als Taschenbuch erhältlich und aus diesem Anlass dachte ich mir, ist es mal wieder an der Zeit, etwas Zeitgenössisches zu besprechen.

Außerdem!

Murakami entwickelt sich immer mehr zu einem meiner Lieblingsautoren für Belletristik.

1Q84 – Ein Meisterwerk von Haruki Murakami 

1Q84 - Haruki Murakami - Band 1&2
>>> Jetzt bei Amazon kaufen: 1Q84 – Haruki Murakami – Buch 1&2
1Q84 - Haruki Murakami - Band 3
>>> Jetzt bei Amazon kaufen: 1Q84 – Haruki Murakami – Buch 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1Q84 ist ein phantasievoller Thriller voller mystischer Elemente, der im Tokyo des Jahres 1984 angesiedelt ist. Aber nur scheinbar, denn die Handlung  spielt in einer parallelen Realität zu 1984.

Wer japanisch kann, erkennt es sofort: Die Zahlenfolge eins – neun – acht – vier bedeutet im Japanischen ichi – kyu – hachi – yon und wird nach Austausch des lautmalerisch identischen kyu gegen Q für den Buchtitel zu 1Q84 abgewandelt. Ein japanisches Wortspiel also.

1Q84 – Die Handlung

Zwei Handlungsstränge, die erst kurz vor dem Ende des zweiten Bandes aufeinandertreffen, wechseln sich ab:

Aomame, der Name bedeutet übersetzt “grüne Sojabohne”, eine junge 30-jährige Frau, arbeitet offiziell als Trainerin in einem Sportstudio. Im Nebenjob aber, verdient sie sich ihr Geld als Auftragsmörderin mit spezieller Methode, die keinerlei Spuren hinterlässt. Ihre Aufträge erhält sie von einer alten Dame, die eine Zufluchtsstätte für misshandelte Frauen unterhält.

Eine Photographie von Haruki Murakami - Quelle: Amazon
Haruki Murakami – Photoquelle: Amazon

Dementsprechend sind die von Aomame getöteten Opfer eigentlich Täter, die brutalen Ehemänner, der von der älteren Dame in Schutz genommenen Frauen. Auf dem Weg zu einem dieser Aufträge “rutscht” Aomame in die parallele Realität.

Auch interessant:   Pilze bestimmen leicht gemacht - Pilze erkennen und sammeln

Der zweite Handlungsstrang erzählt die Geschichte von Tengo, einem ebenfalls 30-jährigen Schriftsteller, der, nachdem er das Buch der 17-jährigen  Fukaeri für die Veröffentlichung überarbeitet hat, immer mehr mit einer geheimnissvollen und unheimlichen Sekte in Berührung zu kommen scheint – die Sekte beschäftigt sich unter anderem mit dem Anbau von Bio-Lebensmitteln zur Selbstversorgung.

Und auch Tengo hat durch seine an Kohlblätter erinnernden Ohren eine Verbindung zu Gemüse 😉 Die Gemüsesache sei nur am Rande erwähnt, sie hat mit der eigentlichen Geschichte nichts zu tun.

Aomame und Tengo verbindet ein gemeinsames Erlebnis in der Kindheit. Nach diesem Erlebnis verlieren sich die beiden aus den Augen, bewahren sich aber eine große gegenseitige Zuneigung.

Die 3 Bände von 1Q84 sind in Deutschland in insgesamt 2 Büchern erschienen. Buch 1 und 2 wurden zusammengelegt, Buch 3 erschien später.

Der Autor

Haruki Murakami wurde 1949 in Kyoto geboren und lebt  in Tokyo.

Interessant ist auch, dass durch das Buch “Gefährliche Geliebte” von Murakami im Jahre 2001 das literarische Quartett in einem Eklat endete, hier ein Video davon:

Links:

Haruki Murakami bei Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Haruki_Murakami

Murakami bei Amazon: Murakami

>> Jetzt bei Amazon kaufen: 1Q84 – Haruki Murakami – Buch 1&2

>> Jetzt bei Amazon kaufen: 1Q84 – Haruki Murakami – Buch 3

 


...und zum Schluß noch ein wenig Werbung für mein eigenes Buch... >>> Jetzt bei Amazon kaufen! Der Reiseführer zu den Mayastätten auf der Yucatanhalbinsel in Mexico.  

2 Gedanken zu „1Q84 – Haruki Murakami“

  1. Bin gerade am Lesen von IQ84. Lustig das Video über diese Quartett-Sendung, die ich wie fast alle verpasst habe. Doch Frau Löffler hat insofern schon recht, als die Frauen Figuren bei Haruki doch etwas schablonenhaft sind. Gute Idee Hard-Boild Wonderland zu verschenken. Für mich das verstörendste und packendste Buch von Murakami, bis jetzt wenigstens…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.